Donnerstag, 29. Oktober 2015

WohlbeHütet in den Herbst

So kann ich einen ganz besonderen Post starten.
Ich habe ich ja so gefreut, als ich gesehen habe, 
dass zu einem Hutprobenähen aufgerufen wurde.
Ich muss ja zugeben, das ich ganz vernarrt in Hüte bin.
Ob sportlich, elegant, verrückt oder modern gekleidet bin, 
irgend ein passenden Hut habe ich immer parat.


Wie Ihr seht, ich liebe dieses Bild.
Es gibt so selten Bilder, wo ich drauf lächel.
Meistens liegt es doch daran, dass ich immer bemüht bin, das jeweilige Kleidungsstück so gut es geht, ins rechte Licht zu rücken.
Dabei sollte ich ja noch möglichst eine Gute Figur hinlegen
und alles wichtige sollte zu sehen sein.


Bei einem entspannten Tagesausflug ist es einfacher!
Auch bei einem Kleidungsstück, was von Problemzonen ablenkt, ist es entspannter zu lächeln.
Immerhin muss kein Bauch eingezogen werden, kein Saum gerade gerückt werden und ich muss auch nicht so aufpassen, dass ich mir nicht etwas vollklecker, bevor es abgelichtet wurde.


Ich bin immer noch ganz verzückt, das es so einfach geht, einen Hut zu nähen.
Um ehrlich zu sein, habe ich hier 3 Exemplare liegen, aber zeigen werde ich heute nur einen.


Es sollte ein schlichtes Modell werden.
Etwas, was zu mir und dem Großteil meiner Garderobe passt.


Ich denke doch, das ist mir recht gut gelungen.
Mit der Schleife aus demselben Material
hat es doch gleich noch was Edles.


Da der Ausflug wirklich viel Spaß gemacht hat, 
war ich auch für jeden Spaß zu haben.
Manchmal kann ich so herrlich albern sein :) .



Auf dem Weg nach Hause, haben wir uns das Städtchen mal außerhalb der Geschäfte angesehen.
Man entdeckt wundervolle Gassen und schnuckelige Nebenstraßen.
Schade das es Zeit wurde.
Das nächste Mal haben wir mehr Zeit und stöbern weiter.

Herzliche Grüße Monique 

zu bekommen HIER

Filz von Stoffe-Zanderino


Freitag, 16. Oktober 2015

Auch zu Hause darf es Chic sein

Das sage ich mir immer wieder. 
Natürlich habe auch ich einige Pullover, 
die ich seit meinen 16ten Lebensjahr trage im Schrank.
Schön sind Sie nicht mehr, aber urst gemütlich.

Bei Mr.R. geht das natürlich nicht,
erstens, ist er noch nie 16 gewesen und zweitens, 
die Pullover vom letzten Jahr passen nicht mehr.
Trotzdem denke ich, wenn man sich ein wenig zurechtmacht, 
läuft der Tag ganz anders.
Ich fühle mich dann einfach besser.

Da ja der Herbst Naht/da ist, muss auch lange Kleidung her.
Kurz ist zwar schön, aber kalt!
Da kam der Probenähaufruf von Mamasliebchen genau zur rechten Zeit.

Gerne hätte ich Euch Bilder gezeigt in einer super Kulisse.
Aber als das Wetter gut war, hat Mr.R über 40 Fieber gehabt
und als wir das überstanden haben, hat es Dauerregen geheißen.
Und nun ist es schon mittags so Dunkel, dass nichts geht
und so kalt, das ich nicht mit Jogginghose rausgehen würde.

So machen wir das drinnen und das Beste draus.
So, womit fange ich am besten an?
Ahhh ja, die Hose wird es werden.

Ein super Kuschelsweat, den ich mal in Holland auf dem Wochenmarkt erstanden habe.
Dazu habe ich ein altes Shirt von mir geopfert.
Interlockjersey an den Beinen und am Bund.
Laut Mr. R. ist sie Astronautengemütlich.





Das war der Anfang von einer riesen Kissenschlacht,
diese Bilder erspare ich Euch aber.
Das sind dann weit mehr als 300 Bilder geworden.
Trotz Sportmodus aber alle mehr als verwischt.





So und dann mach ich mal mit dem Set weiter.
Oh ich habe mich in die Farbe Petrol echt verliebt.


Der besondere Ausschnitt bei dem Shirt hat es mir echt angetan.
Auf die Idee mit den Nieten ist Mr.R. selber gekommen.
Und wie Ihr seht, mein Sessel gehört nicht mehr nur mir allein.
Aber es gibt striktes Schokoladenverbot!


Bei der Hose konnte ich ausgiebig testen, was so in meiner Maschine steckt.
Normalerweise stehe ich immer auf Kriegsfuß mit Covernähten.
Nein ich habe leider keine Cover zu Hause,
aber wie sich nun herausstellte,
geht das auch wunderbar mit einem Zierstich. 



Wer braucht schon Superman, wenn man Mr.R. haben kann.



Alles im allem eine tolle Kombination.
Superbequem, und das Shirt einzeln, kann man wunderbar auch zu einer Jeans tragen.

So, nun lasse ich Euch auch wieder allein und schaue mir an, was bei meinem Plotteraufruf so geht.
Man bin ich aufgeregt!

Herzliche Grüße Monique 

Beide Sets
Stoff: Wochenmarkt in Venlo
und Shirtrecycling von mir.

Plotterfolie von Plott-Liesl in Petrol

Schnitt von Mamasliebchen
Schnitt Hose: Loose Fit Hose
Schnitt Shirt: Longsleeve Shirt




Donnerstag, 15. Oktober 2015

In letzter Zeit....

... denke ich ganz schön oft an mich.
Das ist auch gut, ich kann nicht immer aufopferungsvoll alles meinen Lieben überlassen.

So habe ich vor einiger Zeit mein Wohnzimmer renoviert.
*jipppiiiieeee* es wurde dringend Zeit.
Natürlich habe ich darauf geachtet das Mr.R. sich auch wohlfühlt,
aber eine kleine Ecke nur für mich habe ich mir geschaffen.
Still und heimlich habe ich mir einen Sessel bestellt.
So klein, dass kein Mann darin bequem sitzen kann und so hell, 
dass ich kein Kind da freiwillig drauf lasse.


Aber ich befürchte, dass "mein kleiner" der Sessel etwas mehr Deko braucht.
Mich zum Beispiel!
Heute habe ich auf Instagramm schon mein neusten Streich gezeigt.
Unfertig aber dennoch aussagekräftig.
Ich habe eine kleine,
*Ok, ich gebs zu, große*
Schwäche für ausgefallene Stoffe.
Diesen hier habe ich beim Stöbern bei Herbert Textil entdeckt.
Ganz tief vergraben in den Resten.


Das sieht doch der Sessel viel bewohnter aus, oder?
Ich muss ja zugeben, ich bin so ein kleines Lümmelmonster.
Wenn ich eine Ecke habe, wo ich mich gemütlich Reinfletzen kann, 
komme ich so schnell nicht wieder raus.


So, nun zurück zum Shirt.
Hach ich liebe es jetzt schon.
Ganz schnell genäht, und absolut passend zu meinem Traumstöffchen.


Windmühlen, kleine Boote und Dünen.
Toll, so hab ich es gern.
Meine Mutter würde nun sagen, das sieht aus wie eine Küchengardine.
NEEEEE!
Das sieht nach mir aus.
Nach Herbst und frischen Farben.


Und ich wollte schon immer mal ein Shirt haben, welches so lange Armbündchen hat.
Nun habe ich es endlich mal geschafft.
Ich bin happy, bleibt nur noch abzuwarten, 
was die liebe Familie davon hält.
Nicht das Sie versuchen mich in meiner Küche vor das Fenster zu hängen.
*Kicher, die Vorstellung ist komisch*

So nun habe ich genug gequasselt.
Ich sag für heute bey, bey und verabschiede mich.

Herzliche Grüße Monique 

Stoff und Bündchen: Herbert Textil
Schnitt: Lady Mariella von Mialuna 

Sonntag, 4. Oktober 2015

Kopfschüttel!

Guten Morgen,
auf meiner Uhr zeigt es nun 07.30 und fast alles schläft noch im Hause Buntbande.
Ich bin schon seit geraumer Zeit wach und bastel an Grafiken.
Morgens bei einer stillen Tasse Kaffee kommen mir die besten Ideen.
Zumindest kurz als Skizze muss ich es festhalten.
Aber es regt natürlich zum Nachdenken an.
Schon seid 1ner Woche treibt mich dieser Gedanke um.

Nach dem Drucktutorial haben viele laut und leise HIER geschrien.
Die Frage stand offen, die Druckvorlagen auch als Plotterdatei zu erstellen.

Ich hatte mir nur gedacht, klar warum nicht.
Wenn es Euch gefällt, mach ich es sehr gerne.
Ich freu mich ja auch, wenn Euch meine Sachen gefallen.

Und nun das.
Die Erste ist da.

Viele Klicks auf den Beitrag und dem Link sind erfolgt.
Ich freu mich wie ein Honigkuchenpferd, sie kommt an.
Und nun?
Kein Lebenszeichen von Euch.
Kein Danke, kein Gefällt mir, kein Desingbeispiel.

Ehrlich gesagt bin ich ganz schön traurig!
Die Probemädels haben sich so ins Zeug gelegt.
Oft bis in die wirklich späten Abendstunden mit mir getüftelt.
Wir alle hatten erschwerte Bedingungen mit Ferien, Urlaub, Hochzeiten, Scharlach und andere kleinere und größere Wehwehchen.
Wir hatten gemeinsam das Ziel Euch ein nahezu perfektes Teilchen zu präsentieren.

Ich denke auch, dass wir das mit unseren Möglichkeiten geschafft haben.
Der Salamander ist toll geworden, und es hat Spaß gemacht!
Immer mit dem Gedanken, EUCH eine Freude zu machen.

Ich hätte ja nix gesagt, wenn nur 20 Mann diesen Beitrag gesehen hätten.
Aber es waren weit mehr als 500 Mann.
Ebenso viele Klicks auf den Link / Beitrag.
Wie soll ich denn herausfinden, was geht und was nicht?
Ohne Feedback schwimme ich praktisch im Dunkeln.
Likes im einstelligen Bereich zeigen mir wieder das ohne Werbung nichts geht.
Traurig!

Ich bin nicht auf der Suche nach 20000 Follower, sondern nach einer Aussage.
Gefallt mir oder nicht.
Ich bin wirklich gefrustet und fühle mich langsam an die Anfangszeit zurückversetzt.
Ich blogge wirklich nicht erst seid gestern.
Ich weiß, wie es abgeht und ich weiß auch, dass Zeit ein kostbares Gut ist.
Aber auf ein Gefällt mir zu drücken ist ok!
Immerhin habt Ihr ja auch Zeit auf Links zu klicken und etwas runter zu laden.

Selbst bei Nichtgefallen ist ein Feedback ok.
Das spornt mich an, es besser zu machen!
Ebenso sind Anregungen, Vorschläge und Wünsche toll.

So nun genug gemeckert.
Ich hab nun meinen Dampf abgelassen und hoffe inständig, dass Ihr mir das nicht all zu krummnehmt.
Ich bastel nun weiter und warte ab, ob ein Feedback kommt.

Vielen Dank an meine Leser, die aktiv bei mir verweilen.
Ihr seid so viel mehr Motivation, als Euch bewusst ist.

Herzliche Grüße Monique