Sonntag, 28. Dezember 2014

Die Tage nach Weihnachten

Kennt ihr das auch?
Die Kinder sind völlig aus dem Häuschen wegen Weihnachten.

In unserem Fall hat es sich so ausgewirkt, 
dass er nicht einmal mehr freiwillig aus dem Bett hervor kommt.
Obwohl es gestern geschneit hat, und ich wirklich gerne mit ihm einen Spaziergang gemacht hätte, ging kein Weg dran vorbei, das wir kuschelnderweise im Bett gelungert haben.
Schade eigentlich, da nun alles wieder vermatscht ist.

Gut damit habe ich den heutigen Tag meinem Haushalt gewidmet 
und mir eine ruhige Beschäftigung erdacht.

Kartoffeldruck.

Man ist das lange her. So fast 20 Jahre!

Da ich kläglich gescheitert bin, mit dem Messer ein paar schöne Muster zu kreieren,
hatte ich die zündende Idee.

*** Plätzchenform ***

Man das ist schon ne tolle Erfindung.

Das Äffchen hat fleißig ein Papier bedruckt, 
was nun wie, bei einer Katze die ihre Jungen rumschleppt, 
nicht mehr her gegeben wird. 
Daher gibt es leider auch kein Bild dazu.

Ich habe mich mal an ein Stück Stoff (Jersey) gewagt.

Leider habe ich keine Stofffarbe im Haus, aber gute Acrylfarbe dürfte es auch tun.

Genug mit Wasser verdünnt, ist es auch nicht so steif und bricht bei jeder Bewegung.

Während ich hier schreibe, ist das gut getrocknete Stück schon in der Wäsche und wird gleich durch den Trockner gejagt.

Dann werden wir sehen, was daraus wird.




Nachdem wir nun kreativ tätig waren, sieht mein Kleiner sich das Ergebnis an und meinte direkt, dass man ja eine Hose damit verschönern könne.

Also lasse ich mal mein Kopfkino warm laufen und sehe zu, was ich so basteln kann.

Ich glaube, dass ich mehr Plätzchenformen brauch :) .

Herzliche Grüße Monique






Samstag, 20. Dezember 2014

Schleifen ...

... hatte ich schon einmal erwähnt, dass ich Schleifen liebe?
Bestimmt noch nicht.
Ja ich liebe sie. 
Wenn ich Kleidung und Accessoires mit ihnen sehe, 
bin ich immer total von der Rolle.
Ich finde sie einfach zeitlos, und zu allem tragbar.
Irgendwie verspielt und damenhaft zugleich.
Auch sportlich kann man sie kombinieren.

Aber genug von meiner Schwärmerei.
Immerhin besitze ich kein Kleidungsstück mit Schleifen 
und auch leider keine Deko mit ihnen.
Nicht einmal Haarschmuck kann ich mein Eigen nennen.

Und leider ist auch dieses Exemplar nicht für mich gedacht.

Ich hoffe der zukünftige Besitzer freut sich trotzdem.





Somit werde ich meinen nicht Nähmaschinentauglichen Post beenden.

Da mein Weihnachtspäckle gerade kam.
Das ist doch eine erfreuliche Unterbrechung.

Endlich ein Funkauslöser und Stativ.
Damit hat die Zeit vor dem Spiegel endlich ein Ende.

Und meine Familie endlich von mir Ruhe.

Ich gehe nun Testen ob alles funktioniert.

Liebe Grüße Monique
.

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Bald ist es soweit...

da das Wetter hier in NRW ungefähr so ist,


ist es draußen einfach zu ungemütlich.

Das Äffchen und ich haben beschlossen, drinnen zu bleiben.
Das kommt mir gerade recht, 
da ich ja die schlechte Angewohnheit habe, 
alles auf den letzten Drücker zu machen, 
bin ich für meine Verhältnisse ziemlich früh dran.

Irgendwie habe ich das Pech / Glück unter Druck die besten Ideen zu haben.

Nun gut, ich schweife ab!

Also haben wir uns bei diesem Wetter, in den letzten Tagen zu Hause beschäftigt.

Wir haben gebacken, und das nicht zu wenig.


Ich muss sagen ...
mhhhh lecker!

Eigentlich sollte alles für die Teigpresse sein, 
aber ich konnte nicht drum rum auch ein Paar auszustechen.

Nun müssen wir uns nur noch Mühe geben,
dass für den Heiligen Abend noch etwas da ist.

Heute Nachmittag habe ich mich an die Weihnachtskarten gesetzt.
Die vergesse ich nämlich immer und ärgere mich.

Es sollte schnell und unkompliziert sein.






Somit habe ich das Washi Tape für mich entdeckt.
Abreißen, aufkleben, kritzeln, beschriften und fertig.
Somit sind schon einige entstanden und es werden noch ein paar folgen.

Da ich momentan nicht so der bunte Typ bin, 
kommt das meinem Geschmack recht nahe.

Somit wünsche ich euch noch einen schönen Abend.
Das Äffchen und ich werden uns eingekuschelt noch ein Buch durchlesen.

Herzliche Grüße Monique 

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Langsam wird es.

Wie schon vor 2 Tagen bei FB geschrieben, arbeite ich gerade an DEM Hosenschnitt fürs Äffchen.
Lange Beine sind für Kaufhosen immer blöd.
Auch bei Schnitten geben ich als Saumzugabe immer 6 cm zu anstelle von 2 cm.

Da mein selbst erlegtes Ziel ist, irgendwann keine Schnitte mehr zu kaufen, sondern sie selbst zu erstellen, war das Projekt genau das richtige für mich.

Sprich, man nehme meinen heiß geliebten Jogginhosenschnitt, (den ich übringens für jede Größe neu erstelle, da ich keine Ahnung vom Gradieren habe) und entwickle die Fantasie, ihn aus Jeans, Cord und Co.zu nähen.
Für den Winter bitte auch gefüttert.

Man packe sich die Region am Knie und experimentiere fleißig mit Abnähern.
Und füge am Popo bitte noch einen Sattel hinzu.

Die Taschen macht man wie die Lust einem das vorgibt, in meinem Fall, einfach vorhandene Taschen ,die abgetrennt wurden und passend sind. (Ich bin zu faul gewesen, welche zu nähen)

Alles wird mit schön dehnbaren Bündchen versehen, damit auch nichts stremmt und zwickt.

Voilà die Hose ist fertig.

Da das Äffchen leider nicht fit ist, es ist verdächtig still, (Heiserkeit kann für meine Nerven durchaus entspannend sein) hatte ich das große Glück ihn bei Tageslicht zu erwischen.








Somit beschäftige ich mich weiter mit demThema Voktorgrafiken und verabschiede mich fürs erste.

Herzliche Grüße

Monique











Sonntag, 7. Dezember 2014

Dino Mütze trifft meine Leinwand

Heute Mittag hatte ich ja schon meinen Beitrag zwecks Grau gepostet.
Das Minibild war der Vorgeschmack auf einen Pullover.
Da mir die Farbkombi Türkis und gestreift so gut gefiel, 
habe ich direkt noch eine Mütze hinterher geschoben.

Nun sitzt das Äffchen auf meinem Bett und zieht weder Mütze noch Pullover aus 
und fühlt sich pudelwohl.






Die Dino-Mütze ist ein SM von Hamburger Liebe und ist HIER als Freebie zu finden.

Ich kann da nur sagen, nie wieder kalte Ohren.

So nun ist aber Feierabend für heute.
Jeden einen schönen Abend noch und herzliche Grüße

Monique




wie eine Weiße Leinwand

... ist die Farbe Grau für mich.

Einige werden sagen, das ist doch nichts für kleine Kinder.

Ich sage DOCH!

Gemischt mit den richtigen Farben, kommen selbst ganz kleine Dinge richtig gut zur Geltung.
Natürlich kommt es auf den Typ Kind an.
Aber mein Äffchen mit den blonden Haaren und der blassen Haut kann es tragen.
Besser als irgendein dunkles Blau. 

Also erprobe ich mich in Applikationen und Farbenspiel.

Da ich gestern beim Stoffmark war, hatte ich das große Glück an Schwarz Weiß geringelten Jersey zu kommen.
Das ist gar nicht so leicht.
Ich versuche seid 1 nem Jahr welchen zu erstehen, und bisher immer ohne Erfolg. 

Aber seht selbst, was aus " schnödem " Grau so raus zu holen ist.


Das wird ein Farbtupfer ohne gleichen.

Bis dahin herzliche Grüße

Monique

Die weiter ihren Kinderfreien Tag nutzt, und sich austobt :)

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Nieten und so...

da ja das liebe Äffchen mehr als den Coolen raushängen lassen will,
habe ich mich breitschlagen lassen und Nieten besorgt.

Eigentlich wollte er eine Bikerjacke haben.
Wenn ich ehrlich sein soll, würde das auch zu ihm passen,
aber ich traue mich da noch nicht ran.

So hat ein Pulloverschnitt aus der Ottobre herhalten müssen.
Ich find Braun und Schwarz in dicken Blockstreifen toll.
Wie hier in Kombination mit Neongrün doch ein echter Hinkucker.

Leider ist die Jahreszeit angebrochen,
wo ich mein Äffchen in Dunkeln bringe und auch wieder abhole.
Daher gibt es keine Tageslichtbilder, aber ich hoffe das Es trotzdem genügt.




Stoff: Erfolgreich recycelt aus einem Herrenpullover und Fleecereste
Schnitt: Beagle Boy abgewandelt ohne Kapuze und mit Armpatches
Farbauswahl: Das liebe Äffchen von ich bin so COOL

Somit werde ich mich weiter den Hosen widmen.

Einen wundervollen Abend noch und
herzliche Grüße

Monique



Samstag, 29. November 2014

Boony und so...

da ich tatsächlich nicht nur zur Probe nähe, zeige ich euch heute mein gestriges Werk.
Wie üblich sind es wie immer Hosen, die bei uns Mangelware sind.
Und da die Liebe Nadine eine tolle Freebookerweiterung rausgebracht hat musste ich mich mal ans Werkmachen.
Ich steh ja total auf unkomplizierte Schnitte, die schnell von der Hand gehen.
Wenn sie auch noch so ausgelegt sind, dass ich Sacond Hand Kleidung recyceln kann, sind sie einfach perfekt für mich.

Das Äffchen und ich hatten uns ein Thema ausgedacht und haben Stoffberge gewälzt.
Und bei rausgekommen sind die Astronauten.
Wie bitte setzt man das um, ohne das es kitschig wird?
Es sollte nicht bunt werden, Dunkel und herbsttauglich aber dennoch cool.
Naja seht selber, was bei rausgekommen ist ...

Fotosession am frühen Morgen, ist auch mal was Neues, und da ich langsam meine Cam verstehe, ist das mit dem Licht auch nicht mehr so das Problem.


Eingekuschelt in meinem Bett ist es doch immer am gemütlichsten.


Kniepatches unterlegt mit gelben Filz, damit man auch auf den Knien rumrutschen kann.


Seit dem Täschling sind einheitliche Taschen ja langweilig :) .


Die Kommandozentrale direkt am Hosenbein.


Und die Rakete ist bereit zum Abheben.


Und weil das Shooting so toll war, wurde ich mit einem wundervollen Blick belohnt.



So nun packen wir uns und gehen zum Christkindelmarkt.

Bis dahin herzliche Grüße

Moni

Schnitt: Boony / Pant von Nanoda










Mittwoch, 26. November 2014

nicht für mich, aber für den guten Zweck.

Der Kindergarten vom kleinen Äffchen ist jedes Jahr aufs Neue auf unserem heimischen Weihnachtsmarkt zu finden.

Mit wirklich leckerer Handmade Marmelade,

*ein Traum muss ich dazu sagen*

Auch ich als liebende Mama möchte gerne etwas dazu beitragen.
Kommt doch der Erlös unseren Kindern zugute.

Daher bin ich in die Massenproduktion eingestiegen,
und nähe Unmengen von Täschchen.

Eine hier zum Gucken für Euch!



Bis dahin herzliche Grüße 

Moni


Freitag, 14. November 2014

Bin ich ein Typ für...

Eigentlich dachte ich immer das Beanies nichts für mich sind.
Aber ich finde sie immer so toll.
Also habe ich heute den Versuch gestartet.
Gesundheitlich nicht voll auf der Höhe konnte ich trotz allem nicht einfach so liegen bleiben.
Ich hasse es, untätig zu sein.

Ergebniss meiner Arbeit...



Und weil es so schön war, hat sich der passende Loop dazu gesellt.


Ok, ganz so schlimm sieht es ja nicht aus.

Auch wenn ich eigentlich kein Pink mag, 
*heute hat sich mein Farbensinn gegen mich entschieden*
hatte ich ihn gerade zur Hand.

Nach dem Tutorial von Hamburger Liebe
ist nun diese Kombi entstanden.

Wie immer mache ich nie das, was in der Beschreibung steht,
somit habe ich größere Sterne gewählt 
und diese aus Jeans gemacht.
Einen Versuch war es wert, Jersey und Jeans sind ja nicht unbedingt kompatibel, 
aber ich wurde eines Besseren belehrt.

Ich hoffe es gefällt euch so gut wie mein Äffchen
*dieser konnte nicht verstehen, das ich nichts für ihn gemacht habe*
das werde ich wohl in jungstauglichen Farben nachholen müssen.

Somit noch einen schönen Restfreitag

Herzliche Grüße Monique



Mittwoch, 12. November 2014

Lieblingshose Nr. 1

Und wieder ist es ein Täschling.
Wir haben mittlerweile viele davon im Schrank, aber wenig Bilder davon.
Da fragt ihr euch wahrscheinlich warum ...
seid euch gewiss, ich auch!

Aber ich denke mal, das liegt an der Tatsache

*kaum von der Nadel gehüpft, schon getragen
und in den unendlichen Weiten des Wäschekreislaufs*

Von daher habe ich die gestern Abend genähte, heute Morgen noch vor dem ersten Kakao am lebenden Model geknipsert.

Nicht schön, keine tolles Licht und auch nicht in der freien Wildbahn, 
dafür aber noch sauber.


Und da es ja wirklich noch früh war, kann das Äffchen auch ungestört mit seinem Fell kuscheln.
Unglaublich das Es nach fast 5 Jahren noch so viel Bedeutung hat.



Und wohl entspannt ein bisschen Denksport ausüben.
Ich würd das Ding ja gegen die Wand pfeffern!


Wie ihr seht, ist sie sehr schlicht und ohne viel schnick Schnack.
Das hat seinen Grund, es musste schnell gehen!
Scheinbar über Nacht sind die Beine länger geworden.
Und es geht ja viel in Sachen Mode, ABER ...
Hochwasserbeinchen???

Somit verabschiede ich mich für heute.

Herzliche Grüße Monique

PS: Wer es noch nicht wissen sollte, das SM von Allerleikind gibt es
HIER

Sonntag, 9. November 2014

Der Papa hat Geburtstag

Da muss ich mir doch was einfallen lassen.
Da er von mir *wirklich* noch nie etwas Gekauftes bekommen hat, 
wollte ich dieses Jahr auch nicht mit der Tradition brechen.

* Was passt zu ihm???
Jeans, ich seh ich immer nur in Jeans.

* Was braucht er???
Ein Kalender. All seine Termine würden auch mir den Verstand rauben.
Schön geordnet wird das leichter werden.

Tatüta ... Ich seh ihn immer mit Taschentüchern.
Bewundernswert, vergesse ich doch meine immer :) .

Kleines Täschchen. Für Medis und Co, damit es nicht immer in seiner 
"Umhängetasche" rumfliegt.
Umhängetasche so betont, weil er nie ohne aus dem Haus geht.

Also habe ich heute Morgen gewerkelt und gebastelt.
Rausgekommen ist DAS:


Ich hoffe das Es ihm gefällt.
Nur noch einpacken und morgen dann... 

Herzliche Grüße
Monique

Freitag, 7. November 2014

***und aller guten Dinge sind 3***

Nach einer bezaubernden Jalka Mama und einer obercoolen Freya darf ich euch nun die
Ringelhose vorstellen.

Ja, es war wieder eine Probenähen.
Es hat wieder Spaß gemacht und das Äffchen ist wieder voll zufrieden mit seiner Mama.


Superlässig und bequem ist die Hose,
und wie unschwer zu erkennen habe ich sie passend zur Freya gestaltet.

Das E-Book von der lieben Sophie kann man HIER erwerben.

So dann werde ich diesen Beitrag mal kurz halten,
ich habe doch keine Zeit!!!

Hier in der Räuberhöhle hat sich die Wichtelwerkstatt breitgemacht, 
und die Finger stehen niemals still.

Bis dahin herzliche Grüße
Monique

Montag, 27. Oktober 2014

***Herbstzuckerle***

Ja einer der Gründe meiner Blogabstinenz ist ...

FREYA

Ein Kapuzenpullunder/Weste und, oder Hoodie ohne Arme.
Die liebe Katrin von FinnLeys´ rief zum Probenähen.
Bei jungstauglichen Sachen bin ich doch gerne mit dabei.
*** nicht nur Rabauken können verpackt werden***
Besonders stolz bin ich, weil es ihr erstes Ebook ist,
und ich durfte mit machen.

Ja das nächste Probenähen, was sich in einer kleinen Serie eingereiht hat.
Ein Zuckerle für mein Äffchen. 
Er mag die Freya so sehr, dass ich ihm schon 2 genäht habe.
***es werden wohl auch noch weitere folgen***

Genau das Richtige für die Jahreszeit.

Auch das Fotoshooting brachte viel Freude.
Obwohl bei diesem Wetter leider nur drinnen,
reichte Musik und ein bisschen albern für schöne Bilder.
Nur die Cam hatte mit dem Grau so ihre Problemchen.


Man muss dazu sagen, dass die Applikation eigentlich noch Konopfaugen bekommen sollte.
Aber das liebe Äffchen fand es ohne viel COOLER.
Also ist mir sein Wunsch Befehl!


Und nein, das war nicht meine Idee. 
Ich habe das in irgendeinem Buch gesehen
und beschlossen das ich das machen möchte.



Aber bin ich doch froh das mein Äffchen nun so gut und praktisch angezogen ist.
Einen "schnöden" Pullover kann ja jeder.

Zu erwerben gibt es das Herbstzuckerle HIER.

Bis dahin sende ich
Herzliche Grüße 

Monique


Sonntag, 26. Oktober 2014

Angezogen bin ich

Da ich mich in den letzten Wochen rar gemacht habe, zeige ich euch heute einen der Gründe.
Ich durfte wieder zur Probe nähen.
Und ja, ich mache das viel und gerne.
Immer wieder ist es aufregend, spannend und schön!

Und wenn dann Sahnestückchen für mich raus kommen, ist es doppelt aufregend.


Eine Leggins, Strumpfhosen und Sockenaktion ohne Gleichen.
Für jeden etwas dabei.

***auch für Erdnuckel wie mich***

Da ich ja der Meinung bin, dass mein Kleiderschrank dringend Farbe braucht, 
habe ich direkt in die Vollen gegriffen  
und Gott seid Dank nicht daneben.

Ein wirklich schönes E-Book von Sophie Kääriäinen.

Und wer auch im Herbst/Winter nicht auf den Rock verzichten möchte,
wird hier nicht drum rum kommen.

Bis dahin einen schönen Restsonntag

Herzliche Grüße
Monique

Freitag, 24. Oktober 2014

***TEASER***

"Es" ist für Rabauken und Prinzessinnen.
Verzuckert, verziert, gefüttert oder auch nicht,
genau das Richtige für den Herbst,

also lasse ich euch einen Teaser da!


Bald ist es dann so weit. Ich freu mich drauf!

Bis dahin 

Herzliche Grüße

Monique

Dienstag, 7. Oktober 2014

Testphase

Ja auch ich nähe nicht nur zur Probe.
Auch wenn ich zugeben muss, dass ich den Probenähprozess total spannend finde, greife ich gern auch auf ganz normale Schnittmuster aus Zeitungen zurück.
Wie auch heute.


Testphase weil:
Ich hatte bei Peterling - Allerlei Kind diese wunderbaren Patches gesehen.
Das Äffchen und ich waren uns einig. 
Das wollen wir auch.
Also habe ich heute tagsüber gebastelt und geschnippelt.
Und nun hoffe ich, dass mein Kleiner es schön findet.
Liebe Heike, wenn du das lesen solltest, ich hoff du bist mir nicht böse wegen dem Ideen - Klau.


Ich bin relativ zufrieden.
Und wenn es passt und genehm ist, werde ich wohl oder übel noch mal Stoff shoppen gehen :) .

Bis dahin herzliche Grüße
Monique

Montag, 6. Oktober 2014

Zeitreise

Manchmal muss ich doch wirklich schmunzeln.

Ich bin kein großer Kirchengänger 
und trotzdem haben wir das Erntedankfest dort verbracht.
Warum??? 
Ich kann es nicht genau sagen.
Es zog mich einfach dort hin.



Es war für mich völlig vertraut.
Fast, als wäre ich nie weg gewesen.

Ich liebe dieses Gebäude einfach.
Es sieht nicht stur nach Kirche aus.
Es ist alt und hat lauter schöne kleine Nischen.


Unser Kirchengarten ist eine kleine Oase.
Hier trifft sich alles.
Von der Kindergruppe, bis zum Jungendzentrum.
Altentagesstätte und Küsterin. 
Alles ist vertreten, und wenn man zur richtigen Jahreszeit kommt,
kann man herrlich Mirabellen, Äpfel und Kirschen naschen.


Egal wo man hinsieht, findet man kleine Details.


Natürlich musste ich einen Abstecher machen ins Jugendzentrum.
Habe ich doch viele Jahre genau an diesem Ort verbracht.
Als Teilnehmer in Ferienfreizeiten,
als Ehrenamtliche in Kindergruppen.

Schön war es!


Überall hängen Sprüche die zum Nachdenken anregen.


Die Küche hat sich verändert.
Gut innerhalb von 10 Jahren  sollte es das auch.


An jeder Ecke finden sich Erinnerungen.
Es war wie eine Zeitreise.

Ganz besonders berührt hat mich dieser Anblick.


Viele kleine Herzen, gefüllt mit Träumen und wünschen.
Und eines von denen gehörte eins mir.

Es war für mich, wie nach Hause kommen.

Und es steht fest!

Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein.
Möchte ich doch dem kleinen Äffchen ebenfalls solche schönen Erinnerungen schenken.

Und ein Ort, der ganz ohne Wohnhaus ein zu Hause sein kann,
ist unersetzlich!

Herzliche Grüße Monique